Zum Inhalt springen
Inhalt

Rezepte 2018 Sherry-Birnen-Risotto mit Brunnenkresse

Wochenrezept von Daniel Löffel

Teller mit Risotto und Tomaten.
Legende: SRF

Für 4 Personen

Sherry-Birnen-Risotto mit Brunnenkresse

  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Schalen Brunnenkresse
  • 2-3 süsse Birnen
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 TL Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Risotto Reis
  • 1 ½ dl Gemüse-Boullion
  • 1-2 dl süsser Sherry (nicht Likör)

Bouillon kurz aufkochen und warm halten.

Risotto in Olivenöl kurz andünsten und mit 1-2 dl süssem Sherry ablöschen, bis der Sherry sich komplett mit dem Reis verbunden hat. Während der ganzen Garzeit des Risottos nach und nach mit Bouillon bedeckt halten und regelmäßig umrühren. Das Ganze auf mittlerer Temperatur halten, damit der Reis nicht anbrennt.

In der Zwischenzeit die Petersilie fein hacken. Die Birnen entkernen, vierteln und längs in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden. Einen Teil der Birne mittelfein raffeln. Einige Birnen-Scheibchen für die Deko zur Seite legen. Die Kresse (Brunnen- oder ähnliche) vom Stiel trennen und kurz spülen, auf Haushaltspapier trocken.

Das Risotto immer wieder umrühren (ein Risotto möchte viel Zuwendung ), und mit Boullion gedeckt halten.

Nach etwa 20 Min. respektive etwa 10 Min. vor Erreichen des gewünschten Garpunktes die feinen Birnenscheiben und Birnenraspel (inkl. Saft, falls vorhanden) in das Risotto einrühren und einziehen lassen. Wichtig: nicht zu früh, sonst werden die Birnen bitter und verlieren ihr süsses Aroma. Die fein geschnittene Petersilie (bis auf einen kleinen Rest für die Deko) beifügen und unterheben.

Etwa 5 Min. später (oder 5 Min. vor Erreichung des Garpunktes), den Grossteil der Kresse beifügen und vorsichtig untermengen, den Herd abschalten, den Topf mit Deckel schliessen und Nachziehen lassen.

Nochmals vorsichtig umrühren und bei Bedarf mit etwas Pfeffer abschmecken.

WICHTIG: kein zusätzliches Salz oder Käses beimischen, die Kresse ist sehr würzig und durch das Erwärmen wird sie etwas cremig und verleiht dem Risotto die gewünschte «Schlonzigkeit».

Auf das Beifügen von Zwiebeln, Knoblauch und anderen Gewürz-Produkten wird bewusst verzichtet. Die verwendeten Produkte haben einen tollen Eigengeschmack, und harmonieren in der Kombination gut.

Anrichten
Das Risotto mit einer kleinen Rund-Form (ca. 8 cm Durchmesser) oder einem grossen Glacekugel-Löffel auf den warmen Tellern anrichten, mit den restlichen Birnenstücken, Kresse und Petersilie dekorieren.

Wahlweise könnte man auch grössere Birnenscheiben im Sherry kurz einkochen, damit auf dem Teller einen Fächer legen und auf dieser Basis das Risotto anrichten.

Dazu passt natürlich auch ein feines Lamm im Kräutermantel oder nicht zu stark gewürztes Rinder- oder Schweinefilet.