Ein «heisses» Abenteuer im Südtirol

Die dritte Etappe führt die beiden «Töfflibuebe» immer weiter Richtung Süden. Von Meran geht es nach Bozen, in die Hauptstadt des Südtirols.

Die Hitze aber auch die Sprache machen den Appenzellern langsam zu schaffen. In einem Kloster werden die beiden von den Mönchen zu einem Grillfest eingeladen. Ein geradezu himmlisches Festmahl. Auch die Stadt Bozen gefällt ihnen sehr gut. Sie verbringen einen ganzen Tag in der Hauptstadt des Südtirols. Allerdings findet unser Zweitaktduo die Fussgängerzone in der Altstadt eher müssig.

Via die Weinstrasse führt die Route weiter an den Kalterer See. Selbstverständlich verkosten Simon und Dani den Wein der Region. Und dann stürzt sich der eine der beiden in ein wahrlich heisses Abenteuer.

Beiträge