Erfüllter Augenblick

Schwellbrunn

Bäckersfrau Ida Moriasy möchte hoch hinaus – und Künstler Kuk macht einen rätselhaften Fund.

Bauer Edi Gantenbein erwartet wichtigen Besuch. Der Besamer Walter Diem kommt vorbei. Edi gibt die Verantwortung für die Zucht der Tiere seinem Sohn Edi Junior ab. Ein wichtiges Ereignis für den jungen Bauern – schliesslich übernimmt er vielleicht eines Tages den Hof.

Ida Moriasy, die Bäckersfrau aus Kenia, geht zum ersten Mal in ihrem Leben auf den Säntis. Sie ist ziemlich aufgeregt. Den Gipfel sieht sie von ihrer Bäckerei aus jeden Tag. Sie befürchtet allerdings, dass sie zu wenig fit für den Aufstieg ist.

Trudi Meier ist froh, kann sie in ihrem Alter noch im Dorf einkaufen. Das könnte sich aber ändern: Der Dorfladen steht zum Verkauf, und bisher wurde noch kein Käufer gefunden. Zum Glück gibt es zumindest noch eine Bäckerei im Dorf.

Der Kunstmaler und Sammler Matthias Krucker, oder Kuk, wie er sich nennt, malt in seinem Atelier. Sein Haus ist übersät von Kunstwerken und anderen Gegenständen. Kuk erklärt, warum er keine Freundin hat und wieso seine Kunst oft das Resultat seiner Einsamkeit ist. Zudem geht der Sammler auf Schnäppchenjagd und findet ein kurioses Käsebänkchen, dessen Ursprung Rätsel aufgibt.

Im Wirtshaus Ochsen ist der Umbau abgeschlossen. Bei der traditionellen Metzgete trifft sich hier das ganze Dorf. Das bedeutet viel Arbeit für den Beizer und Metzger Peter Sturzenegger und seine ganze Familie.