Das Drei-Kantone-Land Pays d'Enhaut

2014

In der sechsten Folge ist Nik im Pays d‘ Enhaut unterwegs. Die Region im Westen der Schweiz wird von der Saane geprägt. Der Fluss gilt auch als Grenze des Röstigrabens. Hier verbinden sich drei Kantone; Freiburg, Bern und Waadt.

Malerische Landschaften finden sich neben schroffen Felsen. Dieser Gegensatz prägt sowohl die Landschaft als auch deren Einwohner. So hat sich beispielsweise über Jahrhunderte eine Kultur von Kunsthandwerkern hervorgetan. Nik begegnet Doris Henchoz, eine erfolgreiche Scherenschnittkünstlerin. Mit schier unglaublicher Geduld erzählt sie mit Schere und Paper filigrane Geschichten.

Nik trifft bei seiner Reise den Käser Philippe Rosat, genannt Pipo. Schon früh im Jahr stellt er auf seiner Alp den legendären Etivaz Käse her. Genaus so, wie das schon seine Vorväter gemacht haben. Die Kunst der Tavailloneure, der Schindelmacher, hat im Tal eine lange Tradition. Nik wagt sich auf ein Dach und geht den Geheimnissen der Schindeln auf den Grund.

Zum Schluss wird es abenteuerlich. Nik möchte mit dem Boot auf die Saane. Ob er sich durch die Schlucht von Gérignoz traut und das Wetter mitspielt?

Beiträge