Auf Adlers Spuren im Engstligental

2015

In der sechsten Folge entdeckt Nik das Engstligental zwischen Frutigen und Adelboden im Berner Oberland.

Niks Reise beginnt spektakulär: Oberhalb von Frutigen trainiert Christian Maurer, einer der besten Gleitschirmpiloten der Welt. Seine Kunststücke sind atemberaubend. Er lädt Nik Hartmann zu einem Tandemflug ein. Das sorgt für Herzklopfen beim Fernsehwanderer. Ob er den Sprung in die Tiefe aus über 2000 Metern wagt?

Entlang der steilen Niesenkette trifft Nik unterwegs auf einen der letzten Schiefergrubenbesitzer. Dieser erklärt, wieso der Schiefer bis vor Kurzem für die Menschen im Engstligental überlebenswichtig war.

Späne fliegen beim Holzschnitzler Johann Inniger. Der Motorsägenkünstler schneidet einen lebensgrossen Adler aus einem Holzstrunk. Gegen Abend trifft Nik auf Christoph Trummer. Der Aussteiger lädt Nik zum Tee in seine Hütte am Fluss Engstligen ein. Er erklärt, warum er dieses einfache Leben dem Luxus vorzieht.

Spektakulär geht es weiter. Nach der imposanten Chollerenschlucht lernt Nik die Familie Schranz kennen. Mit 16 Kindern ist dies die grösste Familie im Tal. Nik erfährt, wie sie den Alltag als Grossfamilie meistert.

Beiträge