Im Goms, dem östlichsten Teil des Wallis

2015

Das Goms ist so vielseitig wie seine Menschen. Das Hochtal erstreckt sich von hochalpinen Bergen zu uralten Lärchenwäldern. Nik Hartmanns Reiseziel ist die Rhonequelle – oder anders gesagt der Rhonegletscher.

Die Reise beginnt mit einer rasanten Fahrt talwärts auf der jungen Rotte. So heisst die Rhone im Goms. Im Fun Yak gilt: Kentern verboten.

Anschliessend macht Nik einen Abstecher in das verlassene Binntal. Dieses ist weltberühmt für seine Mineralien. Ob er wohl hier einen Kristall findet? Weiter hinten im Tal hat sich der emeritierte Musikprofessor Elmar Schmid ein Paradies aufgebaut – Raclette und Weisswein zum Abendessen inklusive.

Der nächste Morgen startet spektakulär: Sonnenaufgang vom Eggishorn aus. Nik soll sich nur auf seine Atmung konzentrieren und alles andere vergessen.

Zurück im Tal führt Niks Weg nun immer talaufwärts Richtung Furkapass. In der Grafschaft trifft er den Schindel-Sepp. Er ist der letzte im Tal, der weiss, wie man die perfekte Schindel macht. Sein Handwerk ist auf vielen traditionellen Dächern zu sehen.

Via Gletsch steigt Nik zwischen Grimsel und Furkapass dem Rhonegletscher entgegen, dem Ursprung der Rhone. Das Ziel seiner Reise ist ein 110 Meter langer Tunnel im ewigen Eis.

Beiträge