Hohgant

Dynamische Karte zur 1. Sendung

Hohgant

Der Hohgant ist ein wilder Gebirgsstock im Kanton Bern. Er gilt als die Krone des Emmentals und ist das Zentrum von einem richtigen Wunderland: Schroffe Felsen, sanfte Alpen, urtümliche Naturlandschaften, mystische Moore, gigantische Höhlensysteme, und ein unglaubliches Panorama ins Berner Oberland bietet die Region rund um den Hohgant.

Es gibt keinen eigentlichen Hauptgipfel. Der Hohgant ist eine sieben Kilometer lange Bergkette mit mehreren Gipfeln: dem Trogenhorn, Hohgant West, Hohgant und Furggengütsch, mit 2197 m ü. M. dem höchsten Punkt des Massivs. Begrenzt wird der Hohgant im Osten und Norden vom Schangnau und von der Emme, welche hier entspringt, im Westen vom Talkessel von Eriz und dem Grüenenbergpass und im Süden von der Gemeinde Habkern.

Der Hohgant ist im Sommer ein unproblematischer Wanderberg, der von allen Seiten bestiegen werden kann. Im Winter ist der Berg mit Schneeschuhen oder Tourenski erreichbar – es ist dann aber eine anspruchsvolle alpine Tour, welche entsprechende Kenntnisse oder einen kundigen (Berg-)Führer voraussetzt. Die Wege dürfen meist nicht verlassen werden, weil grosse Gebiete Wildschutzzonen sind.

Sendung zu diesem Artikel