Pays d'Enhaut (VD)

Mehr zur Region der 6. Sendung von «SRF bi de Lüt – Wunderland»

Zu der Region Pays d‘ Enhaut zählen vorwiegend 3 grössere Orte: Chateau d‘ Œx und die Gemeinden Rossinière und Rougemont. Die Region ist auch ein Grenzgebiet von 3 Kantonen: Fribourg, Bern und Waadt.

Das Gebiet erstreckt sich entlang des Flusses Saane (französisch Sarine), von Saanen bis Rossinière, umgeben von hohen Bergen. Die Saane wird oft auch mit dem Röstigraben gleichgesetzt. Entlang der Saane finden sich immer wieder idyllische alte Brücken, zum Teil aus Stein, aber auch gedeckte Holzbrücken.

Das Pays d‘Enhaut ist ganz und gar französischsprachig. Noch heute stellen Milchwirtschaft mit Käseproduktion und Viehzucht einen wichtigen Erwerbssektor für die Bevölkerung dar. Es gibt aber auch Betriebe, die eher modern und innovativ wirtschaften.

Besonders bekannt ist die Region für ihre vielfältige Handwerkskunst. Die traditionellen Schindeldächer haben zum Beispiel hier ihren Ursprung. Auch berühmte ScherenschnittkünstlerInnen kommen aus der Region, und eine besondere Spezialität ist der Etivaz-Käse, der nur hier hergestellt wird.

Sendung zu diesem Artikel