«Selbstgemacht»: Glasperle

Anleitung zur Sendung vom 20. Dezember 2013.

Objektbeschrieb

  • Am Zweigasbrenner handgefertigte Glasperle (gewickelt), weiterverarbeitet zu Glasanhänger in Kombination mit Silber.

Material

  • Glasstäbe in diversen Farben
  • Edelstahlstäbe und Trennmittel (verhindert, dass Glas am Stahl anklebt) oder Wolframstab
  • Schutzbrille mit Didymium-Filter
  • Abkühl-Granulat oder Ofen
  • Zweigasbrenner: Propangas und Sauerstoff
  • Werkzeuge aus Metall und/oder Graphit
  • Zangen, Pinzetten, Rundfeile mit Diamantbeschichtung

Sämtliche Materialien und Werkzeuge sind in Glasfachgeschäften erhältlich, oder können übers Internet bestellt werden.

Anleitung

    • Glasperle

      Ausschnitt aus «SRF bi de Lüt – Selbstgemacht» (2)

      6:37 min, aus SRF bi de Lüt vom 20.12.2013

    • Glasstab wird erhitzt.

      Bildlegende: Glasstab wird erhitzt. Unikal

      Schritt 1

      Der Glasstab wird in der Flamme erhitzt und auf den mit Trennmittel beschichteten Edelstahlstab aufgetragen. Durch das stetige Drehen entsteht eine runde Glasperle.

    • Perle abkühlen.

      Bildlegende: Perle abkühlen. Unikal

      Schritt 2

      Weitere Schichten Glas auftragen, zum Beispiel grosse Punkte, welche genügend erhitzt und dadurch eingeschmolzen werden.

    • Verzieren.

      Bildlegende: Verzieren. Unikal

      Schritt 3

      Dieser Prozess wird mehrmals wiederholt, bis die gewünschte Form und das gewünschte Muster erreicht sind.

    • Anita und Anet.

      Bildlegende: Anita und Anet. SRF

      Schritt 4

      Die fertige Perle muss nun langsam in Isolier-Granulat oder in einem Spezialofen abgekühlt werden. Wichtig ist die langsame Abkühlung (=Entspannung) der Perle, damit sie nicht zerbricht. Die abgekühlte Glasperle vorsichtig vom Edelstahlstab trennen und mit einer Rundfeile mit Diamantbeschichtung den Perlenkanal reinigen.

    • Schmuck.

      Bildlegende: Schmuck. Unikal

      Schritt 5

      Fertig ist die handgemachte Glasperle! Je nach Lust kann sie zu einem Anhänger oder sonstigem Schmuck verarbeitet werden.

Spezielle Hinweise und Tipps:

  1. Die Sicherheit während des Arbeitens ist sehr wichtig, der Arbeitsplatz soll möglichst aus schwer brennbaren Materialien bestehen. Ebenso sind die Frischluftzufuhr und eine Abluftinstallation wichtig und zu empfehlen.
  2. Schutzbrille nicht vergessen!

Fragen?

Haben Sie Fragen zur Herstellung? Anita und Elias Schwegler-Juen von Das Unikal geben Ihnen gerne Auskunft.

PDF zum Download

Sendung zu diesem Artikel