Zum Inhalt springen

Selbstgemacht «Selbstgemacht»: Möbel «upcycling»

Anleitung zur Sendung vom 13. Dezember 2013.

Objektbeschrieb

  • Ein altes Möbel wird aufgefrischt und mit farbigem Muster bedruckt

Material

  • Schleifpapier Körnung 80/120/220
  • Azetatfolie für Schablone (Papeterie)
  • Kurven-Cutter (Papeterie)
  • Schwamm (Malerfachgeschäft)
  • Pinsel und Stupfpinsel (Malerfachgeschäft)
  • Acrylfarben (Malerfachgeschäft)
  • 2-Komponenten Lack auf Wasserbasis (Malerfachgeschäft)
  • Werkzeuge: Hammer, Zange, Schraubenzieher

Anleitung

  • Möbel «upcycling»

    Ausschnitt aus «SRF bi de Lüt – Selbstgemacht» (1)

  • Daniel Schneider und Anet Corti schleifen.
    Legende: Das Tischchen wird abgeschliffen. SRF

    Schleifen

    Griffe und Scharniere am Möbel entfernen und zur Seite legen. Das Möbel mit Schleifpapier abschleifen, innen und aussen sämtliche Lackspuren entfernen.

  • Zuschneiden der Azetatfolie.
    Legende: Zuschneiden der Azetatfolie. SRF

    Schablone vorbereiten

    Für die Schablone ein Muster auf Papier erstellen und auf die Azetatfolie übertragen. Die Folie anschliessend mit einem Kurven-Cutter zuschneiden.

  • Möbeli mit dem Schwamm lasieren.
    Legende: Möbeli mit dem Schwamm lasieren. SRF

    Farbe auftragen

    Die Acrylfarbe verdünnen und das Möbel aussen lasieren: Die Farbe mit einem Schwamm auftragen. Trocknen lassen.

  • Daniel, Patrizia und Anet: Anet stupft mit einem Pinsel Farbe auf das Holz.
    Legende: Das Muster wird aufgetragen. SRF

    Muster auftragen

    Das vorbereitete Muster mit der Schablone und einem Stupfpinsel auf das Möbel auftragen, trocknen lassen.

  • Daniel und Patrizia.
    Legende: Das Auftragen des Musters wird vorbereitet. SRF

    Innenflächen

    Die Innenflächen des Möbels 2 mal ausmalen, trocknen lassen.

  • Anet und ihr fertiges Werk!
    Legende: Anet und ihr fertiges Werk! SRF

    Letzter Schliff

    Das Möbel lackieren, nach dem Trocknen die Griffe polieren und wieder montieren.

Fragen?

Haben Sie Fragen zur Herstellung? Patrizia Bernardinis und Daniel Schneider, Link öffnet in einem neuen Fenster geben Ihnen gerne Auskunft.