«SRF Börse» vom 31.7.2015

Die Nationalbank verzeichnet im ersten Halbjahr mit 50 Milliarden Franken den grössten Verlust aller Zeiten. Der Frankenschock schlägt sich in der eigenen Bilanz und auch zunehmend im Arbeitsmarkt nieder, wie Claude Maurer, Konjunkturanalyst der Credit Suisse, erklärt. SMI: +0.3 Prozent