«SRF Börse» vom 17.10.2017

Im internationalen Vergleich schneidet das Schweizer Vorsorgesystem gut ab. Dennoch muss man ab 50 elf Prozent des Lohnes sparen, um den Lebensstandard in Rente aufrecht zu erhalten. Denn die erste und zweite Säule decken nur 60 Prozent des letzten Lohnes, sagt Jackie Bauer von der UBS. SMI: -0.1 %