«SRF Börse» vom 18.4.2017

Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich machen die vermeintlich stabilen Devisenmärkte nervös. Weder der Brexit, noch Trump haben die Schweiz bisher so viel Geld gekostet: Die Schweiz hat in den letzten Wochen insgesamt mehr als 34 Milliarden Franken für Fremdwährungen ausgegeben. SMI: -1.2 Prozent