Stadler-Rail blickt in den Osten

CEO Peter Spuhler sieht den Markt im Westen als schwierig an. Bessere Perspektiven verspricht er sich in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Dank Rohstoffreichtum, aber völlig veralteten Eisenbahnen, wäre ein Staat wie beispielsweise Kasachstan ein interessanter Kunde. SMI: + 0.1 Prozent.