Heinz Güller: Ein «ausgezeichneter» Jodellieder-Komponist

  • Sonntag, 24. November 2013, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. November 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF Musikwelle
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 24. November 2013, 21:03 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Im Jahr 2002 gewann er überraschend den Kompositionswettbewerb «Jodel idée suisse», bei welchem kurze, witzige Jodellieder gesucht wurden. Diese Auszeichnung motivierte Heinz Güller, weiterhin Jodellieder zu komponieren. Jetzt erscheint eine neue CD mit vielen Eigenkompositionen des Berner Jodlers.

Heinz Güller.
Bildlegende: Heinz Güller. SRF

Mit dem witzigen Lied «Ätti dänk a früecher zrügg» gewann Heinz Güller im Jahr 2002 den SRG-Kompositionswettbewerb «Jodel idée suisse». Dieser Erfolg kam für den Berner Jodler und Dirigenten selber sehr überraschend, motivierte ihn aber, weiterhin zu komponieren. Nach der erfolgreichen CD-Produktion im Jahre 2005, auf welcher ausschliesslich Eigenkompositionen von Heinz Güller gespielt wurden, folgt nun die zweite Auflage.

Zusammen mit dem Jodlerklub Oberburg und diversen Kleinformationen ist eine neue und abwechslungsreiche CD mit 20 Titeln entstanden, auf welcher wiederum vorwiegend Eigenkompositionen von Güller zu hören sind. Der Titel der neuen CD heisst «Ungerwägs» und soll einerseits Heinz Güllers 15-jährige Tätigkeit als Dirigent des Jodlerklubs Oberburg, aber auch die Stationen in seinem Leben verdeutlichen. Nicht zufällig wurden deshalb auch Brienz, Oberburg und Lotzwil als Orte ausgewählt, wo die CD der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Eine Woche vor der CD-Veröffentlichung macht Heinz Güller aber Halt als Gast im «SRF Musikwelle-Brunch». Er erzählt einiges aus seinem (Jodler-)Leben und blickt auch auf seine Kindheit zurück. Schon damals, als «Älplerbueb», war die Musik und im Speziellen das Jodeln ein wichtiges Thema für den gebürtigen Berner Oberländer. Als Gast von Sämi Studer präsentiert der heutige Elektrotechniker ausserdem seine Musikwünsche. Zu hören sind mehrere Beispiele ab seiner neuen CD aber auch weitere vielseitige Musiktitel, welche Heinz Güller am Herzen liegen.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer