Bulgarien: Schlusslicht in Sachen Medienfreiheit

Im 7-Millionen-Land gibt es über 500 Zeitungen und 200 TV-Sender. Das klingt nach Medienvielfalt, aber das Gegenteil ist der Fall.

Bulgarien: dieses Land ist selten ein Thema bei uns. Allerdings waren erst im März Wahlen, wo die Konservativen zwar gewonnen haben, die neue Regierung aber noch nicht im Amt ist.SRF-Osteuropa-Korrespondent Urs Bruderer war damals in der Hauptstadt Sofia. Er sagt, das postfaktische Zeitalter mit Fake News habe in Bulgarien schon geherrscht, bevor wir den Begriff bei uns überhaupt gekannt haben.