Flüchtlinge gestrandet in Grande-Synthe

Der SRF-Korrespondent Charles Liebherr hat das Flüchtlingslager Grande-Synthe besucht. 2000 Menschen leben unter grauenhaften Bedingungen in Zelten und warten auf die Weiterreise nach England. Anders als im benachbarten Calais ist Grande-Synthe ein relativ «offenes» Lager.