Art of America – Der Traum von der Moderne

  • Sonntag, 30. März 2014, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. März 2014, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 31. März 2014, 0:10 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 1. April 2014, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 5. April 2014, 9:45 Uhr, SRF 1
Art of America – Der Traum von der Moderne

Im zweiten Teil der BBC-Dokumentation «Art of America» taucht der bekannte Kunstkritiker Andrew Graham-Dixon in die Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts ein. Seine Reise beginnt am Fuss der Freiheitsstatue und folgt dann Malern wie John Sloan, George Bellows, Edward Hopper und Jackson Pollock.

Die Reise beginnt in Manhattan, wo Andrew Graham-Dixon die russgeschwärzte Welt der Maler John Sloan und George Bellows erforscht. Der Kunsthistoriker pilgert zum Studio von Jackson Pollock auf Long Island, um das Geheimnis seiner «Drip-Technik» ergründen.

Der Traum der Moderne bedeutete auch visionäre Architektur: In Chicago zeigt Graham-Dixon die Geburt des Wolkenkratzers und die prophetische Arbeit des Architekten Louis Sullivan. Auch der Besuch der Rothko-Chapel in Houston Texas gehört zur Reise, ebenso die Frage nach dem Zusammenhang der «Great Depression» mit dem amerikanischen Expressionismus.

Artikel zum Thema