Banksy - Exit Through the Gift Shop

Banksy sitzt in seinem Atelier, Spraykunst im Hintergrund. Er selber ist nur als schwarzer Umriss erkennbar.

Bildlegende: Banksy lüftet auch in diesem Film das Geheimnis seiner Identität nicht. SRF/Koch Media

«Banksy - Exit Through the Gift Shop» ist eine Hommage an die Street-Art-Bewegung und ihren Guru Banksy. Dessen wahre Identität ist bis heute ein wohlgehütetes Geheimnis. Dem Verwirrspiel hat er mit seinem Oscar-nominierten Kunstfilm eine weitere Ebene hinzufügt.

Die Graffitis von Banksy sind so wertvoll, dass sie nachts aus Mauern gehauen und mitgenommen werden. Doch statt das eigene Werk ins Zentrum zu stellen, erzählt Banksy lieber die Geschichte von Thierry Guetta - einem hyperaktiven Franzosen, der schon seit längerer Zeit mit Kunstaktionen die Umgebung von Los Angeles unsicher macht.

Guetta ist seit Jahrzehnten mit seiner Videokamera vermählt und bannt dabei sein Leben praktisch eins zu eins auf Band. Zusammen mit seiner zweiten Leidenschaft, der Suche nach Street-Art-Künstlern in Aktion, ergibt dies das Material zu einer ziemlich umfassenden Chronik dieser mysteriösen Kunstform.