Bilderwut - Der Fotograf Oliviero Toscani

Video «Bilderwut - Der Fotograf Oliviero Toscani» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ein Dokumentarfilm zeigt den umstrittenen Benetton-Fotografen bei der Arbeit und blickt auf sein Leben. Wären Oliviero Toscanis Fotos ebenso verstörend, wenn sie nur in Museen gezeigt würden? Und wieso hat sich der Fotograf überhaupt der Werbe- anstatt der dokumentarischen Fotografie verschrieben?

Der italienische Fotograf Oliviero Toscani gilt als Vorreiter gezielter Anti-Werbung: Ein Werbeplakat mit dem blutdurchtränkten T-Shirt eines kosovarischen Soldaten zusammen mit dem grünen Button von «United Colors of Benetton». Eine weiss gekleidete Nonne, die einen schwarz gekleideten Priester küsst. Überdimensionale Plakate eines magersüchtigen Models zur Modemesse in Mailand 2007. Krieg, Magersucht, Zölibat - Reizthemen in Bilder gefasst.

Sein sogenanntes «Reverse Psychology Marketing» will das Problembewusstsein der Rezipienten herausfordern, statt die Produkte nur anzupreisen. Er sieht sich als Aufklärer statt Verführer - und verschreibt sich dennoch den grossen Konzernen.

Aus urheberrechtlichen Gründen ist kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist nach der TV-Ausstrahlung während 7 Tagen als Online-Stream zu sehen.

Artikel zum Thema