Der Ring – Dokumentarfilm zu 60 Jahre CERN

  • Sonntag, 28. Dezember 2014, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 28. Dezember 2014, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 29. Dezember 2014, 0:10 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 30. Dezember 2014, 12:55 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 1. Januar 2015, 9:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 3. Januar 2015, 9:50 Uhr, SRF 1
Video «Der Ring – Dokumentarfilm zu 60 Jahre CERN» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Vor 30 Jahren haben Wissenschaftler am Cern bei Genf den grössten Teilchenbeschleuniger der Welt gebaut. Das Ziel war, durch Beschleunigung dem Ursprung des Universums auf die Spur zu kommen. «Der Ring» ist ein leichtfüssiger Film über den Anfang der Welt und ihre Unergründbarkeit.

100 Meter unter der Erdoberfläche. Der Film taucht einerseits in die Tiefen des LHC-Teilchenbeschleunigers ein und versucht, das Wesen der Hadronen-Beschleunigung zu ergründen. Anderseits befragt der Filmemacher Bram Conjaerts die Menschen, die oberhalb des Teilchenbeschleunigers wohnen, was dessen Anwesenheit in ihrem Leben verändert hat und was sie sich von der Arbeit der Cern-Wissenschaftler auf der Suche nach dem Ursprung der Dinge erhoffen.

Der poetische Dokumentarfilm wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und setzt den Schlusspunkt des Jahresprogramms 2014 von «Sternstunde Kunst».

Hinweis

Am 25.12.2014 um 11:00 Uhr zeigt Sternstunde Philosophie «60 Jahre CERN – Harald Lesch über die Rätsel der Physik».