Der taumelnde Kontinent – Rasende Veränderung (2)

Video «Der taumelnde Kontinent – Rasende Veränderung (2)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ab 1900 begann der breite Siegeszug der Technik. Der Alltag veränderte sich rasant. Viele Menschen reagierten mit Verunsicherung oder Aufbruch. Niedergangs-Diskurse, spirituelle Erneuerungen, Radikalisierung und Formzertrümmerung in den Künsten: Das alles waren Reaktionen auf die Modernisierung.

In den ersten 15 Jahren wurde vorgebildet, was das 20. Jahrhundert später ausmachte: Eine ungeheure Beschleunigung in allen Lebensbereichen brachte eine Verunsicherung der Menschen mit sich. Entfremdungsgefühle wurden zu einem wesentlichen Charakteristikum der Moderne.

Der zweite Teil der Dokumentation von Philipp Blom und Robert Neumüller beschäftigt sich mit der Beschleunigung des Alltags – zunächst in Gestalt von Maschinen und Technik, aber auch durch gesellschaftliche Entwicklungen.

Mehr zum Thema