Hans im Glück – Ein Film von Peter Liechti

Hans im Glück – Ein Film von Peter Liechti

Peter Liechtis mit internationalen Preisen ausgezeichneter Filmessay «Hans im Glück» (2003) erzählt meisterhaft die Geschichte von einem, der auszieht, das Rauchen loszuwerden – und wird zu einer Reise des Autors ins Innere seiner selbst und der Schweiz.

«Hans im Glück» ist ein Roadmovie für Fussgänger, eine Widmung an alle Raucher und anderen Abhängigen, an alle Pechvögel und (trotzdem) Anständig-Gebliebenen. Eine «herausragende Vermessung der mentalen und geografischen Topographie des Landes seit der Jahrhundertwende», schreibt Filmkritiker Christoph Egger über den Film «Hans im Glück» in seinem Nachruf auf Peter Liechtis Schaffen, sei der Film «gleichermassen eine poetisch-präzise Beobachtung allen menschlichen Tuns auf seinem Weg zum Tod».

Als Hommage an den am 4. April verstorbenen Filmregisseur und Autor Peter Liechti zeigt SRF vier seiner Werke: Der 2009 mit dem europäischen Dokumentarfilmpreis ausgezeichneten «The Sound of Insects» ist in der CH:Filmszene am Donnerstag um 0.05 Uhr zu sehen und Sternstunde Kunst zeigt am Sonntag seine Filme «Signers Koffer» (11.55 Uhr) und «Hans im Glück» (23.25 Uhr). Am Montag wird der Film «Hardcore Chambermusic» ausgestrahlt (01.00 Uhr).

Artikel zum Thema

Mehr zum Thema