Jaffa - Im Namen der Orange

Jaffa - Im Namen der Orange

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die palästinensische Hafenstadt Jaffa eine der kosmopolitischsten Städte des Nahen Ostens, die im Umland angebaute Orangen exportierte. Der Film dokumentiert, wie Israel mit modernsten Werbestrategien «Jaffa» zum Symbol für Israels Exportwirtschaft umdeutete.

Winterzeit ist Orangenzeit. Wie viel Geschichte hinter der exotischen Frucht steckt, zeigt der Dokumentarfilm des kritischen israelischen Filmautors Eyal Sivan. Er zeichnet anhand der Vermarktungsgeschichte der Jaffa-Orange die arabisch-jüdische Geschichte in Palästina nach.

Werbefotos, -filme und -poster sowie weitere Archivaufnahmen bilden den Hintergrund für Gespräche mit israelischen und palästinensischen Intellektuellen und Mitarbeitenden der Zitrusindustrie. Am Beispiel der Jaffa-Orange reflektieren sie ihre eigene Geschichte - und die ihres Landes.

Wiederholungen der Sternstunde Kunst:

Montag, 14. Januar 2013 um 00.10 Uhr auf SRF info
Dienstag, 15. Januar 2013 um 13.00 Uhr auf SRF info
Samstag, 19. Januar 2013 um 09.50 Uhr auf SRF 1

Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist in der Schweiz noch während 7 Tagen nach der TV-Ausstrahlung als Online-Stream zu sehen.