Mittsommernachtstango – von der finnischen Seele des Tangos

  • Sonntag, 26. Juni 2016, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 26. Juni 2016, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 26. Juni 2016, 23:05 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 28. Juni 2016, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 2. Juli 2016, 9:50 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 2. Juli 2016, 12:25 Uhr, SRF info
Video «Mittsommernachtstango – von der finnischen Seele des Tangos» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Buenos Aires ist die Wiege des Tangos, und niemand tanzt ihn so leidenschaftlich wie die Argentinier. Doch eigentlich stammt Tango aus Finnland – das zumindest sagt Regisseur Aki Kaurismäki. Im humorvollen und bildstarken Roadmovie von Viviane Blumenschein begegnen sich die beiden Musikwelten.

Die Leidenschaft und die Sehnsucht des Tangos verbinden Generationen. Nicht nur in Argentinien, sondern auch in Finnland, dem Land der Saunen, Seen und der schweigsamen Menschen. Hier ist die wirkliche Heimat des Tangos, behaupten der finnische Regisseur Aki Kaurismäki und seine Landsleute.

In «Mittsommernachtstango» begleitet die Regisseurin Viviane Blumenschein die drei temperamentvollen argentinischen Tangomusiker Chino Laborde, Diego Kvitko und Pablo Greco auf einen Road-Trip. Ihre Suche nach den wahren Ursprüngen des Tangos beginnt in den schummrigen Milongas von Buenos Aires und führt sie durch Finnland. Während sie fahrbaren Ein-Mann-Saunen, endlosen Wäldern und vollen Tangotanzböden begegnen, entdecken die Musiker in lauen Mittsommernächten den Charme der finnischen Tangointerpretation. Die humorvolle Hommage an den Tango erzählt in grossen, verträumten Bildern von der Melancholie, die unabhängig von Kultur und Herkunft verbindet.