«Riot Grrrl - als die Frauenbands die Macht übernahmen»

  • Sonntag, 6. März 2016, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. März 2016, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 6. März 2016, 23:20 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 8. März 2016, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 12. März 2016, 9:45 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 12. März 2016, 12:25 Uhr, SRF info
Video ««Riot Grrrl» - als die Frauenbands die Macht übernahmen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die Riot Grrrls waren laut und direkt, als sie in den 1990er-Jahren ihre feministischen Anliegen musikalisch ausdrückten. Sonia Gonzalez erzählt die wilde Story dieser Frauen, die stolz darauf waren, «Girls» zu sein, einen Musikstil erfanden und Musikerinnen wie Beth Ditto und Peaches inspirierten.

«Riot» für Aufruhr, «Girls» für Mädchen. Diese subkulturelle Bewegung wuchs Ende der 1980er-Jahre im Nordwesten der USA, im US-Bundesstaat Washington, im selben Kontext wie die Band Nirvana. Im reaktionären Amerika der Ära Reagan und Bush senior traten die Riot Grrrls mit Musik und aufreizenden Outfits gegen die Vorherrschaft der Männer an

Bands wie Bikini Kill, Bratmobile oder Excuse 17 rebellierten in Songs und Interviews gegen die vorgegebenen Geschlechterrollen. Durch ihr radikales Auftreten schärften die jungen Künstlerinnen das Bewusstsein für feministische Themen und ermunterten ihre Geschlechtsgenossinnen, die Bühne zu stürmen. Sonia Gonzalez erzählt ihre Geschichte.

Auf dem Sendeplatz von Sternstunde Kunst zeigt SRF 1 am 6.3.2016 die Sternstunde Musik «Riot Grrrl - als die Frauenbands die Macht übernahmen».