Chaillys wuchtiger Antritt am Lucerne Festival

Video «Chaillys wuchtiger Antritt am Lucerne Festival» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Es ist der Beginn einer neuen Ära für das Lucerne Festival Orchestra. Riccardo Chailly tritt als Chefdirigent mit Mahlers gigantischstem Werk an. Zur Eröffnung des Festivals erklingt Mahlers 8. Sinfonie. Beteiligt sind über 300 Sängerinnen und Sänger.

Mahlers 8. wird auch «die Sinfonie der Tausend» genannt. Es singen Solistinnen und Solisten aller Gesangslagen und nicht weniger als vier Chöre, zusammen mit dem Lucerne Festival Orchestra, dem «Orchester der Freunde».

Mahler strebte mit der spektakulären 8. Sinfonie nach dem Ausdruck der letzten Zusammenhänge und des Universellen. Riccardo Chaillys Vorgänger und Mentor Claudio Abbado hatte diese Sinfonie einst kurzfristig aus dem Programm genommen. Was Chailly dazu bewegt, sie nun aufzuführen, fragt Moderatorin Sandra Studer im Gespräch mit dem neuen Chefdirigenten.

SRF 1 sendet das gesamte Konzert am Eröffnungstag zeitverschoben, dazu ein Porträt von Riccardo Chailly.

Artikel zum Thema