Galakonzert aus Berlin

Die Galakonzerte der Berliner Philharmoniker sind legendär. Jüngst beehrte die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli das Ereignis – und präsentierte gemeinsam mit Chefdirigent Sir Simon Rattle ein hochkarätiges Repertoire.

Im ersten Teil des festlichen Konzertes laden Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker zu einem musikalischen Spaziergang durch barocke Landschaften ein. Es erklingen Ausschnitte aus «Les Boréades» von Jean-Philippe Rameau und der Gesang einer fulminanten Cecilia Bartoli, die mit Arien aus den Opern «Lotario» und «Teseo» von Georg Friedrich Händel zu erleben ist.

Das Konzert wurde in der Berliner Philharmonie aufgezeichnet. Der eindrucksvolle Bau von Hans Scharoun wurde 1963 eingeweiht und ist Heimstatt der Berliner Philharmoniker. Die eigentümlich asymmetrische, zeltartige Form brachte dem Konzertsaal anfangs den Spitznamen «Zirkus Karajani» ein – in Anspielung auf Herbert von Karajan, den langjährigen Chefdirigenten des Orchesters.