Jazz in der Schweiz: Vom Tanzstück zum Kunststück - Folge 1

Video «Jazz in der Schweiz: Vom Tanzstück zum Kunststück» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die SRF Fernsehreihe «Jazz in der Schweiz» erzählt von den Anfängen bis zur Gegenwart ein bewegtes Stück Musikgeschichte. Die erste Folge spannt den Bogen von der ersten Schweizer Jazz-Kapelle bis zur Geburtsstunde des helvetischen Bebop.

Hierzulande nimmt der Genfer Dirigent Ernest Ansermet (1883 bis 1969) als Erster die «komische» schwarze Musik aus den USA ernst. «Diese Musik wird die Welt erobern», schreibt er 1919 in der «Revue Romande» nach dem Besuch eines Jazz-Konzerts. Nur ein Jahr später erscheint die erste Jazz-ähnliche Schweizer Platte. Ausgerechnet eine Ländlergruppe nimmt sie auf: die Bauernkapelle Meyer und Zwahlen spielt «Elli Green's Rag».

Jazz trifft den Geist der Zeit. Die Menschen strömen in die Städte. Das Leben wird schneller. Die Menschen wollen leben, sich amüsieren, tanzen.  Hier setzt die erste Folge der Jazz-Reihe «Vom Tanzstück zum Kunststück» an. Swingboys und Swinggirls nennen sich die Jazz-Anhänger. Der grösste Hit der 1930er-Jahre heisst «Goody Goody» von den Original Teddies. 700 000 Mal verkauft sich diese Schallplatte, so oft wie keine Platte zuvor. Der Schweizer Bandleader Teddy Stauffer hat nicht nur den längsten Dirigentenstab, er ist auch der Star der wilden Berliner Nächte der Dreissigerjahre.

Doch die Geschichte des Schweizer Jazz ist nicht nur eitel Sonnenschein: Musikern und Fans schlägt immer wieder Unverständnis und Ablehnung entgegen. Der Bauernverband fordert ein Jazz-Verbot am Mittag. Radio Beromünster will während des Zweiten Weltkriegs Jazz gleich ganz verbieten. Und als der Bebop die arrivierte Jazz-Szene aufmischt, wenden sich die «Alten» gegen die «Neuen». In den 1950er- und 60er-Jahren etabliert sich der Jazz in der Schweizer Musiklandschaft - und verästelt sich in eine Vielzahl von Spielarten.

Die neue SRF-Fernsehserie «Jazz in der Schweiz» entstand in enger Zusammenarbeit mit der Jazzredaktion von SRF 2 Kultur und erlebt im Rahmen des Schaffhauser Jazzfestivals (22. bis 25. Mai 2013) seine Premiere. Ab Sonntag, 26. Mai, zeigt SRF 1 die dreiteilige Dokreihe in «Sternstunde Musik», jeweils um 23.20 Uhr.

Mehr zum Thema