Robert Stolz - Musik der Versöhnung

  • Sonntag, 18. August 2013, 23:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 18. August 2013, 23:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. August 2013, 12:25 Uhr, SRF info
Video «Stars: Robert Stolz - Musik der Versöhnung» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der österreichische Komponist und Dirigent Robert Stolz (1880 bis 1975) galt als letzter Meister der Wiener Operette und avancierte in den 1930er-Jahren zum Star. Die Nazis versuchten ihn wiederholt für ihre Zwecke zu vereinnahmen, beschlagnahmten seine Besitztümer und bürgerten ihn 1941 aus.

Nach dem US-Exil kehrte Robert Stolz 1946 nach Wien zurück, dirigierte zahllose Konzerte und festigte seinen Ruf als Fackelträger der Wiener Operette. Anfang der 1960er-Jahre, auf seiner ersten Reise nach Israel, bestand Stolz darauf, seine Musik in Deutsch vortragen zu lassen. Er brach damit ein Tabu und beim Publikum das Eis: Viele Zuhörerinnen und Zuhörer waren zu Tränen gerührt, weil sie durch die Texte der Wiener Lieder einen Teil ihrer früheren Identität wiederfanden.

Der Film «Robert Stolz - Musik der Versöhnung» erzählt die bewegende Geschichte eines Künstlers, der durch seine Liebe zur Musik und seine beispiellose Zivilcourage dazu beitrug, die Wunden einer ganzen Generation zu heilen. In den zahlreichen Archivaufnahmen und Interviews sind unter anderen Udo Jürgens, Max Raabe, Sophia Loren und Romy Schneider zu sehen.