Best of «Sternstunden»: Comte-Sponville – Gott, Moral, Kapital

  • Sonntag, 27. Juli 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 27. Juli 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 28. Juli 2014, 2:05 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 29. Juli 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 30. Juli 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 2. August 2014, 8:40 Uhr, SRF 1

Glück ist das Ziel, Philosophie der Weg, sagt André Comte-Sponville. Der populäre französische Philosoph mischt sich gerne ein, wenn es um den Glauben, um die Moral oder um den Kapitalismus geht. Katja Gentinetta unterhält sich mit ihm über das gute Leben und den Sinn der Philosophie.

Die Philosophie habe das Leben als Thema, die Vernunft als Mittel und das Glück als Ziel, sagt André Comte-Sponville. Der ehemalige Philosophieprofessor ist heute Mitglied der französischen Ethikkommission. Er bezeichnet sich als «gläubigen Atheisten» und plädiert für eine «Spiritualität ohne Gott». Seine Bücher wie «Ermutigung zum unzeitgemässen Leben» oder «Kann Kapitalismus moralisch sein?» werden regelmässig Bestseller.

Katja Gentinetta spricht mit dem französischen Intellektuellen darüber, ob die Menschen Gott brauchen, um nicht zu verzweifeln, und ob die Philosophie hilft, glücklich zu werden.

Aktueller Buchtipp:André Comte-Sponville: «Glück ist das Ziel, Philosophie der Weg». Diogenes, Zürich 2012.

Als Sommerprogramm 2014 zeigt SRF die Highlights aus den Sternstunden Religion, Philosophie und Kunst.