Philosophieren im Kinosessel

  • Sonntag, 9. Juni 2013, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 9. Juni 2013, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 11. Juni 2013, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 12. Juni 2013, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 15. Juni 2013, 8:55 Uhr, SRF 1

«Deutschlands jüngster Philosophieprofessor» Markus Gabriel spricht mit Juri Steiner über die Beziehung zwischen Philosophie und Film. Er geht dem Status des bewegten Bildes nach, spricht über Skeptizismus sowie darüber, warum Menschen der grossen Illusion so gerne erliegen.

Was sich Philosophie zur Filmtheorie gegenseitig beeinflussen, ist umstritten. Für die Misstrauischen handelt es sich bei der «Filmosophie» um die Konzession der Professoren an lesefaule Studenten, wenn sie die Matrix-Trilogie zum Pflichtstoff machen. Für den Erkenntnistheoretiker und Cinéphilen Markus Gabriel ist der Film, wenn es um Begriffe wie «Wahrheit» und «Wahrnehmung» geht, ein geeignetes Medium zur Auseinandersetzung mit dem modernen Skeptizismus. Denn wer einmal Antonionis «Blow-Up» gesehen hat, der ahnt, dass das absolut Wahre nicht möglich ist - im Film wie im Leben.

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch