Tim Berners-Lee – Der Erfinder des Internets

  • Sonntag, 3. Mai 2015, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. Mai 2015, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 5. Mai 2015, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 6. Mai 2015, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 9. Mai 2015, 8:40 Uhr, SRF 1

Täglich verbringen viele Menschen Stunden mit Surfen, Googeln, Skypen. Tim Berners-Lee gilt als Erfinder des Internets. Das moderne Leben hat er damit für immer verändert. Barbara Bleisch trifft den umtriebigen Physiker, der seine Erfindung heute für bedroht hält.

Die Erfindung des Internets erfolgte fast zufällig: Tim Berners-Lee wollte vor 26 Jahren eigentlich bloss das Computerchaos am Forschungszentrum Cern bei Genf beheben. So schuf der britische Physiker die Grundlage für das World Wide Web, das für ihn aber bald mehr war als ein Arbeitsinstrument. Berners-Lee träumte von einer menschenverbindenden und weltumspannenden Kommunikationsplattform.

Heute sieht er seine Vision durch Überwachung, Zensur und Filter bedroht. Deshalb fordert er Überwacher für die Überwacher und eine Charta zum Schutz der Grundrechte im digitalen Raum.

Barbara Bleisch spricht mit dem Visionär darüber, weshalb er Edward Snowden dankbar ist, wie sich in naher Zukunft Maschinen mit Maschinen im Internet austauschen und was er von digitaler Abstinenz hält.

Artikel zum Thema

Mehr zum Thema