Besessen

  • Sonntag, 11. September 2016, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 11. September 2016, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 13. September 2016, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 17. September 2016, 7:45 Uhr, SRF info
Video «Der Dokfilm «Besessen»» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der Glaube an Dämonen oder Dschinn ist in der islamischen Kultur bis heute verbreitet. Der Dokumentarfilm «Besessen» begibt sich auf Spurensuche nach dem tabuisierten Glauben, der aus vorislamischer Zeit stammt. Eine verstörende und faszinierende Reise ins Unterbewusste arabischer Alltagskultur.

Dem Islam zufolge sind Dschinn übernatürliche Wesen, die in einer Welt parallel zu derjenigen der Menschen existieren. Ihr Auftauchen ist oft verbunden mit Sexualität, politischen Unruhen, Armut und psychischen Störungen.

Ausgehend vom tragischen Mord an einem vierjährigen Mädchen untersucht die jordanische Filmautorin Dalia Al-Kury den Glauben an diese Geistwesen in der heutigen arabischen Gesellschaft. In einer subjektiven Spurensuche folgt sie der wahren Geschichte der kleinen Aya: Das jordanische Mädchen wurde von ihrem Vater getötet, weil er glaubte, sie sei von einem Dschinn besessen.

Ihre Recherchen führen die Regisseurin in eine obskure Welt der Riten und Traditionen. Verstörende Begegnungen mit Exorzisten, Besessenen und Tiefgläubigen enthüllen die Widersprüche ihrer Gesellschaft und zwingen die Autorin, sich auch ihren eigenen Ängsten und Dämonen zu stellen. Der eindrückliche Film gewinnt nicht zuletzt in der aufgeladenen politischen Umbruchsituation besondere Bedeutung.

Mehr zum Thema