Die Theologie vom Kopf auf die Füsse stellen

  • Sonntag, 21. August 2016, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. August 2016, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 23. August 2016, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 27. August 2016, 7:45 Uhr, SRF info

Die Schweizer Theologin Helen Schüngel-Straumann hat sich ein Leben lang mit der Bibel auseinandergesetzt. Die Familienfrau wird zu einer der Begründerinnen der feministischen Theologie. Sie hinterfragt den männlichen Gott und stellt die Theologie «vom Kopf auf die Füsse».

Ein deutscher Bischof meinte einmal zu Helen Schüngel-Straumann: «Ich habe gehört, dass Sie Schweizerin sind, können Sie jodeln?». Sie antwortet: «Nein, ich kann nicht jodeln, aber ich kann Hebräisch». Hebräisch ist die Originalsprache im Alten Testament der Bibel, und da kennt sich Helen Schüngel-Straumann aus. Sie doktoriert 1968 als erste Frau an der Universität Bonn in katholischer Theologie.

«Mit Bibel und Windeln» titelt damals eine Zeitung. Im Gespräch mit Norbert Bischofberger schildert Helen Schüngel-Straumann, wie sie zur feministischen Theologie und auf vielen Umwegen zu sich selbst gefunden hat.

Buchhinweis

  • Helen Schüngel-Straumann: «Meine Wege und Umwege - Eine feministische Theologin unterwegs». Paderborn 2011

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Wiederholung vom 1. Januar 2016.