Flüchtlingen zu helfen, ist Christenpflicht

60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Viele versuchen mit allen Mitteln, über das Mittelmeer oder auf anderen riskanten Routen nach Europa zu gelangen. Norbert Bischofberger spricht mit Peter Balleis, Direktor des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten, über die Tragödie.

Die Flüchtlingssituation weltweit und in Europa wird immer verfahrener. Die Schweiz - mitten in Europa - ist mitbetroffen. Der internationale Flüchtlingsdienst der Jesuiten ist in 50 Ländern tätig und erreicht beinahe eine Million Flüchtlinge. Für den Direktor, den Jesuiten Peter Balleis, gibt es durchaus eine christliche Pflicht, Migrantinnen und Migranten zu helfen. Als Afrikakenner erklärt Balleis, was vor den Toren Europas los ist und wie die Betroffenen auf der Flucht leben.

Wiederholung vom 6. September 2015.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch