«Ich darf nicht länger schweigen» - Ein Film von Bernd Seidl

«Ich darf nicht länger schweigen» - Ein Film von Bernd Seidl

Der katholische Theologe David Berger outet sich nach jahrelanger Heimlichtuerei als homosexuell - eine Entscheidung, die bei den Kirchenoberen auf wenig Gegenliebe stösst. Ein filmisches Porträt von Bernd Seidl.

David Berger ist katholischer Theologe. Er liebt die alte Messe nach lateinischem Ritus, und er liebt einen Mann - seit mehr als zwanzig Jahren. David Berger war Herausgeber einer konservativ-theologischen Fachzeitschrift und jüngster Professor an einer päpstlichen Akademie in Rom. Es war ein Leben zwischen Karriere und Heimlichkeit.

Doch eines Tages mochte er nicht länger schweigen und outete sich: In seinem Buch «Der heilige Schein  - als schwuler Theologe in der katholischen Kirche» rechnet er ab mit der Doppelmoral fundamentalistischer Kreise und kritisiert den Umgang der römisch-katholischen Kirche mit Homosexuellen.