Jüdischer Gottesdienst zu Chanukka aus Zürich

Das jüdische Lichterfest Chanukka erinnert an die Wiedereinweihung des zweiten Tempels in Jerusalem im Jahr 164 vor Christus. Die Israelitische Cultusgemeinde Zürich feiert den Chanukka-Gottesdienst in ihrer Synagoge an der Löwenstrasse mit Rabbiner Marcel Yair Ebel.

Chanukka dauert acht Tage und wird vor allem in der Familie gefeiert. Täglich kommt auf einem achtarmigen Leuchter ein neues Licht hinzu. Das Fest hat einen Höhepunkt, den die Beteiligten gemeinsam in der Synagoge feiern.

Die Israelitische Cultusgemeinde Zürich begeht dieses Jahr ihr 150jähriges Bestehen. Die ICZ ist eine Einheitsgemeinde, in der sich alle, ob religiös oder nicht, ob orthodox oder liberal, Zionist oder Nichtzionist, zu Hause fühlen sollen. Im Gottesdienst singen der Kantor Michael Azogui, der Synagogenchor unter der Leitung von Robert Braunschweig und der Schülerchor Noam.