Kirche, Ketzer, Kurtisanen – das Konzil von Konstanz

  • Sonntag, 7. Dezember 2014, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 7. Dezember 2014, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 9. Dezember 2014, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 13. Dezember 2014, 7:45 Uhr, SRF info
Video «Kirche, Ketzer, Kurtisanen – das Konzil von Konstanz» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Im Jahr 1414 beanspruchen drei Männer die Papstwürde für sich. Das sind zwei zu viele. Die katholische Kirche droht zu zerbrechen. Auf dem Konzil von Konstanz soll das Schisma beendet werden. Es wird die grösste Veranstaltung des Mittelalters. Ein Film von Luke Gasser.

Im Jahr 1414 beginnt auf Drängen des deutschen Königs Sigismund das Konzil von Konstanz. Weltliche und kirchliche Fürsten, Prälaten, Anwälte, Doktoren und nicht zuletzt viele hunderte Kurtisanen kommen nach Konstanz. Das Konzil beendet das Schisma und bringt kirchenrechtlich spektakuläre Neuerungen. Doch es fordert auch seine Opfer: Am 6. Juli 1415 wird der tschechische Frühreformator Jan Hus vor den Mauern von Konstanz auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Der Dokumentarfilm von Luke Gasser zeichnet das Bild einer faszinierenden Epoche mit ihren Intrigen, kirchenpolitischen Verwerfungen, Ritterturnieren und freizügigen Gelagen.

Mehr zum Thema