Krise statt Aufbruch: Konzil der Orthodoxen

  • Sonntag, 19. Juni 2016, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 19. Juni 2016, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 21. Juni 2016, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 25. Juni 2016, 7:45 Uhr, SRF info

Erstmals seit mehr als tausend Jahren wollten sich die orthodoxen Kirchen zu einem Konzil treffen. Die Ankündigung galt als historische Sensation. Inzwischen haben jedoch mehrere Kirchen ihre Teilnahme abgesagt.

Die orthodoxen Kirchen wollten sich zu einem sogenannten Panorthodoxen Konzil auf der griechischen Insel Kreta zusammenraufen. Doch im Vorfeld wurden kritische Stimmen zum Konzil laut. Bereits der Tagungsort war ein Kompromiss. Wegen der Spannungen zwischen der Türkei und Russland war Istanbul als Tagungsort aus politischen Gründen ausgeschieden.

Auf der Tagesordnung stand so manches strittige Thema: Das Gerangel um Kompetenzen unter den orthodoxen Kirchen oder das strittige Verhältnis zu anderen christlichen Kirchen. Weitere kontroverse Themen wie der Umgang mit homosexuellen Menschen wurden gar nicht erst traktandiert.

Der griechisch-orthodoxe Theologe Stefanos Athanasiou zeigt im Gespräch mit Norbert Bischofberger auf, warum die orthodoxen Kirchen mit einem Konzil näher zusammenrücken wollten und welche Themen die orthodoxen Gläubigen bewegen.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Mehr zum Thema