Rassismus in der Schweiz unter der Lupe

  • Sonntag, 8. April 2018, 10:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 8. April 2018, 10:30 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 10. April 2018, 11:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 14. April 2018, 8:10 Uhr, SRF info

Rassismus ist in der Schweiz verbreitet und äussert sich im Alltag meist subtil. Am häufigsten werden dunkelhäutige Menschen rassistisch diskriminiert und auf ihre Herkunft reduziert. Dies zeigen neuere Studien. Eine Debatte über Rassismus und Diskriminierung in der Schweiz.

Es gibt ganz verschiedene Ausdrucksformen von Rassismus: Jemand will sich nicht neben eine schwarze Person setzen oder dass bei Polizeieinsätzen vor allem jüngere, dunkelhäutige Männer kontrolliert werden, das sogenannte «racial profiling». Eine Zunahme von rassistischen Vorfällen lässt sich im Internet feststellen, insbesondere in den sozialen Medien. Auch Religion kann Ursache für Diskriminierung und Hass sein. Musliminnen und Muslime sind hier besonders betroffen. Die Soziologin Denise Efionayi-Mäder von der Universität Neuenburg hat untersucht, wie Menschen in der Schweiz von Rassismus betroffen sind. Die Spoken-Word-Poetin Fatima Moumouni thematisiert Rassismus in ihren Texten. Beide diskutieren über alltäglichen Rassismus in der Schweiz, über Islamophobie und über die Wurzeln von Hasskriminalität.

Moderation: Norbert Bischofberger.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch