Rekordverdächtige Heiligsprechungen

  • Sonntag, 27. April 2014, 9:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 27. April 2014, 9:30 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 29. April 2014, 10:30 Uhr, SRF info

Rom erwartet einen Ansturm von mehreren hunderttausend Pilgern. Papst Johannes XXIII. und Papst Johannes Paul II. werden in einer feierlichen Messe auf dem Petersplatz heiliggesprochen. Das Prozedere für die Heiligsprechung von Johannes Paul II. ging in Rekordzeit über die Bühne.

Papst Johannes Paul II. (1920-2005) hat in seiner 26-jährigen Amtszeit hunderte Gläubige selig- und heiliggesprochen. Ein Rekord in der Geschichte der römisch-katholischen Kirche. Rekordverdächtig ist auch die kurze Zeit bis zu seiner eigenen Heiligsprechung. Papst Franziskus erhebt ihn gemeinsam mit Papst Johannes XXIII. (1881-1963) zur Ehre der Altäre. Bei Johannes XXIII. drückt er ein Auge zu, denn das eigentlich für eine Heiligsprechung erforderliche Wunder fehlt.

Die Live-Übertragung der Heiligsprechungsmesse vom Petersplatz in Rom kommentieren Judith Wipfler und Willi Anderau, die Sendung moderiert Norbert Bischofberger.

Literaturhinweise:

  • Hubert Gaisbauer: «Ein Heiliger kann jeder werden. Lebendig glauben mit Johannes XXIII.». Tyrolia Verlag, 2014.
  • Marco Roncalli: «Heiterkeit, die von Gott kommt. Johannes XXIII. – der heilige Papst». Echter Verlag, 2014.
  • Andrea Riccardi: «Johannes Paul II. Die Biografie». Echter Verlag, 2014.

Programmhinweis: