Sag mir, wo die Mädchen sind

  • Sonntag, 20. März 2016, 10:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 20. März 2016, 10:30 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 22. März 2016, 11:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 26. März 2016, 6:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 27. März 2016, 6:25 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 29. März 2016, 8:30 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 29. März 2016, 11:30 Uhr, SRF info
Video «Sag mir wo die Mädchen sind» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

In Indien werden Mädchen von Geburt an oft vernachlässigt, mangelhaft ernährt und bekommen eine schlechtere Ausbildung als Buben. Hinzu kommt: Die selektive Abtreibung hat zu einem bedeutenden Männerüberschuss geführt. Der Film dokumentiert die engagierte Debatte in Indien.

In Indien leben bedeutend weniger Frauen als Männer. Früher gab man kulturellen Traditionen die Schuld an dieser Entwicklung, offensichtlich gibt es aber auch ökonomische Gründe. Mädchen werden als minderwertig gehandelt und gelten als teuer - die Mitgift einer Braut hat schon manch eine Familie ruiniert. Nicht selten werden deshalb weibliche Embryonen oder Babys getötet, mit gesellschaftlich prekären Folgen: Junge Männer finden keine Ehefrauen, Massenvergewaltigungen erschüttern international. Der Film «Sag mir, wo die Mädchen sind» gibt Einblicke in die aktuelle Diskussionen rund um Geschlechterverhältnisse in Indien.

Artikel zum Thema