Von Menschen und Tieren – Tierliebe bis in den Tod

  • Sonntag, 13. April 2014, 10:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 13. April 2014, 10:30 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 15. April 2014, 11:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 19. April 2014, 8:15 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 22. April 2014, 8:30 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 22. April 2014, 11:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 26. April 2014, 8:15 Uhr, SRF info
Video «Von Menschen und Tieren – Tierliebe bis in den Tod» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

In Indien verschreibt sich die Religionsgemeinschaft der Bishnoi dem radikalen Schutz des Lebens. Seit 500 Jahren lebt sie in engster Verbindung mit Tieren und Pflanzen. Roberto Lugones zeigt in seinem Film, wie die Bishnoi ihre Regeln gegen die moderne Welt verteidigen – notfalls auch mit Gewalt.

Die Menschen pflegen zum Tier ein spannungsreiches Verhältnis: Sie streicheln die einen und schlachten die anderen; sie nutzen sie als Versuchstiere und bewundern sie im Zoo. Ist diese tierische Zweiklassengesellschaft gerechtfertigt? Auch die menschliche Selbstwahrnehmung als «Intelligenzbestie» unter den Tieren ist fragwürdig: Wer besitzt schon das Riechvermögen eines Hundes? Und haben die Ameisen den Menschen im Erbauen eines Staates nicht einiges voraus?

Zwei «Sternstunde»-Ausgaben zu Mensch und Tier mit Filmbeiträgen und Gesprächen mit Carel van Schaik, Hilal Sezgin, Markus Huppenbauer und Vanessa Gerritsen.

Mehr zum Thema