Von Menschen und Tieren – wie alles begann

  • Sonntag, 13. April 2014, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 13. April 2014, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 15. April 2014, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 19. April 2014, 7:45 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 22. April 2014, 8:00 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 22. April 2014, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 26. April 2014, 7:45 Uhr, SRF info

Biologisch betrachtet ist der Mensch ein grosser Affe, der mit den Schimpansen über 98 Prozent seiner Gene teilt. Doch die Evolutionsgeschichte steckt nach wie vor voller Rätsel. Barbara Bleisch begleitet Affenforscher Carel van Schaik auf einem Rundgang durch das Anthropologische Museum in Zürich.

Die Menschen pflegen zum Tier ein spannungsreiches Verhältnis: Sie streicheln die einen und schlachten die anderen; sie nutzen sie als Versuchstiere und bewundern sie im Zoo. Ist diese tierische Zweiklassengesellschaft gerechtfertigt? Auch die menschliche Selbstwahrnehmung als «Intelligenzbestie» unter den Tieren ist fragwürdig: Wer besitzt schon das Riechvermögen eines Hundes? Und haben die Ameisen den Menschen im Erbauen eines Staates nicht einiges voraus?

Zwei «Sternstunde»-Ausgaben zu Mensch und Tier mit Filmbeiträgen und Gesprächen mit Carel van Schaik, Hilal Sezgin, Markus Huppenbauer und Vanessa Gerritsen.

Mehr zum Thema