Wallfahrt der Fahrenden

  • Sonntag, 29. Juni 2014, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 29. Juni 2014, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 1. Juli 2014, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 5. Juli 2014, 7:45 Uhr, SRF info

Im Sommer sind die Schweizer Jenischen unterwegs zur «Mutter der Zigeuner», der Schwarzen Madonna von Einsiedeln. Die Reportage aus dem Jahr 2008 zeigt die Höhepunkte der Wallfahrt, aber auch den nicht immer romantischen Alltag der Fahrenden. Autorin: Lekha Sarkar.

Am 19. Juli dieses Jahr wird die Schwarze Madonna von Einsiedeln wieder zur «Mutter der Zigeuner». Dann pilgern Jenische Fahrende für mehrere Tage ins Innerschweizer Dorf, um zu beten, zu singen und auf ganz eigene, farbige Art ihren Glauben zu feiern. Es sind vor allem Jenische aus der Schweiz, die nach Einsiedeln pilgern. Zu Beginn stiess die Wallfahrt auf grosses Misstrauen bei der Bevölkerung von Einsiedeln. Heute gibt es weniger Verständigungsprobleme, obwohl hier verschiedene Welten und Lebensweisen aufeinanderprallen. Die Wallfahrt ist inzwischen zur Tradition geworden. Sie ist ein wichtiges Treffen der Fahrenden in der Schweiz