Warum das Gegenteil von wahr auch wahr ist

  • Sonntag, 27. Mai 2018, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 27. Mai 2018, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 29. Mai 2018, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 2. Juni 2018, 7:40 Uhr, SRF info

Sie ist die Tochter des Physiknobelpreisträgers Heisenberg, er der Enkel des Schriftstellers Thomas Mann. Zusammen haben sie ein Buch über Quantenphysik geschrieben, in dem unser Weltbild ziemlich ins Wanken gerät. Darüber wie auch über ihre berühmten Familien erzählt das Ehepaar Mann-Heisenberg.

Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bringen Weltbilder zum Einsturz. Die Erde sei eine Kugel, keine flache Scheibe, bewies Galileo Galilei bereits 1609, doch er musste seine Erkenntnis widerrufen. Der Quantenphysik ging es zuerst nicht viel besser. Sie kämpft nicht gegen die Macht der Kirche, sondern gegen die Macht der menschlichen Intuition und Erfahrung, der sie zu widersprechen scheint. Inzwischen aber wissen wir, dass der Tisch bloss ein Tisch ist, weil wir ihn als Tisch sehen. Doch wenn nichts so ist, wie es scheint, was macht das mit uns? Müssen wir unser Weltverständnis komplett in Frage stellen? Ist die Quantenphysik gar der Schlüssel zur Religion? Oder dient sie bloss dem esoterischen Zeitgeist?
Christine Mann, Tochter des Physiknobelpreisträgers Werner Heisenberg, und ihr Ehemann Frido, Enkelsohn von Thomas Mann, befassen sich seit Langem mit solchen Fragen. Amira Hafner-Al Jabaji hat sie zum Gespräch geladen.
Buchhinweis:

  • Frido Mann und Christine Mann: Es werde Licht. Die Einheit von Geist und Materie in der Quantenphysik. Fischer Verlag 2017.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch