HARD & HEAVY – ein Stil, der nicht aus der Mode kommt

Diesen Mittwoch wird auf SRF 3 erstmals der neue Rock-Special zu hören sein härter und heftiger denn je. Zeit für eine Hard & Heavy-Lobeshymne von SRF-3-Stilsheriff Jeroen van Rooijen.

Axl Rose (Guns N'Roses)
Bildlegende: Axl Rose hat Stil. Keystone

«Dieser Style der Hardrocker, der ist wirklich ein überaus stabiles Ding, und davor habe ich Respekt», sagt Jeroen van Rooijen, der für SRF 3 jede Woche die neuesten Trends aus der Modewelt thematisiert. Der Rocker-Look kommt nicht aus der Mode. Auch jetzt sieht man in der Mode wieder den Rocker-Style etwa bei Saint Laurent. Für die echten Rocker ist die Umarmung durch die Modewelt eine zwiespältige Sache, denn die tun ja gerne hartnäckig so, als würde sie der Style nicht interessieren, als hätten sie nur ganz zufällig das am Körper, was sie gerade tragen.

Die Wahrheit ist aber die: Kein Modestil ist so unerbittlich und genau definiert wie der von Hard- und Heavy-Boys. «Die schauen ganz genau darauf, was sie anhaben, und jedes Detail hat seine Bedeutung», sagt Jeroen van Rooijen. Lederjacken, enge Hosen, Nietengürtel, zerfetzte T-Shirts Das sei zwar vordergründig Anti-Style, doch auch hier spielt die Mode eine Rolle. In fünfzig Jahren Rockgeschichte gab es mal lange Bärte, mal gestreifte Hosen, mal grelles Make-up, glänzende Leggings oder auch schon Dauerwellen.

Der Heavy-Style ist in den 70s entstanden und baut auf den Biker-Boys der 50s auf, die ja schon Jeans und Bikerjacken aus Leder trugen. Ein Teil des Stylings, gerade das viele Leder, kommt auch aus der schwulen Subkultur. Einer, der den Look stark geprägt hat, war Rob Halford von Judas Priest er gilt als Vorreiter des Hardrock-Looks, der oft kopiert wurde. Iron Maiden sind auch ziemlich konsequente Styling-Vorbilder.

Das sind die wichtigsten Zutaten zum Hard & Heavy Styling

Enge schwarze oder blaue Jeans, oder Lederhosenknöchelhohe, abgelatschte Turnschuheein verwaschenes schwarzes T-Shirt mit einem obskuren Fantasy-Motiv, einem Totenkopf oder keltischen bzw. germanischen Symboleneine Leder- oder Jeansweste mit aufgenähten Emblemeneine LederjackeNieten- oder Patronengürtel nicht vergessen!

Zeitlos Hard & Heavy