Bastian Baker überzeugt mit «Facing Canyons»

«Facing Canyons» ist Bastian Bakers dritter Streich. Auf dem abwechslungsreichen Album verarbeitet er seine Eindrücke und Erfahrungen der letzten Jahre, die er in 35 Ländern gesammelt hat. Im Interview bei «Swissmade» wird schnell klar: Der Mädchenschwarm ist erwachsener geworden.

Porträt von Bastian Baker an einer roten Wand.
Bildlegende: «Facing Canyons» gibt es bei «Swissmade» nicht nur zu hören, sondern auch zu gewinnen. Bernardo Doral

Bastian Baker ist mit «Facing Canyons» bei seinem dritten Album innerhalb von vier Jahren angelangt. Neun von elf Songs hat er selber komponiert. Bei zwei Songs durfte er auf die tatkräftige Unterstützung von Alex Hepburn und der Amerikanerin Beverly Jo Scott zählen.

Der 24-Jährige geht seinen Weg

Mit Beverly Jo Scott hat Baker auch ein rockiges Duett aufgenommen. Im Interview bei «Swissmade» erzählt er, wie locker und entspannt er solche Begegnungen angeht. Überhaupt fällt auf, wie sympathisch der 24-Jährige aus Lausanne langsam, aber stetig seinen Weg geht.

Der Mädchenschwarm erzählt ausserdem von spannenden und aufregenden Momenten in Algerien und Tokyo, parliert offen über Liebe und Religion, seine eigene Kleiderlinie und seine Beziehung zu seinen Grosseltern.

«Facing Canyons» gewinnen

Natürlich kommt auch die Musik nicht zu kurz. «Facing Canyons» gibt es bei «Swissmade» nicht nur zu hören, sondern auch zu gewinnen, verziert mit einem begehrten Autogramm von Bastian Baker.

Gespielte Musik

Moderation: Riccara Trepp, Redaktion: Dano Tamásy