Die Zangengeburt der «Lovebugs»

Das neue Album der «Lovebugs» war eine Zangengeburt. Einmal fertiggestellt, missfiel es der Band dermassen, dass es wieder in die Einzelteile zerlegt wurde. Danach wurde es neu zusammengesetzt, sprich, abgemischt – und die Krise war überstanden.

Die Basler Band Lovebugs stehen vor weisser Wand
Bildlegende: Den Basler Lovebugs ist das Lachen nach den Aufnahmen kurz vergangen. zVg/Tabea Hüberli

Glaubt man den Basler «Lovebugs», war das neue und zehnte Studioalbum «Land Ho!» eine wahre Zangengeburt, die eine richtige Band-Krise auslöste. Die Aufnahmen waren fix und fertig im Kasten, die Band war glücklich, bis sie das Endresultat hörte. Nichts war übriggeblieben vom geplanten rohen Rocksound, alles klang sauber und glattpoliert. Die Aufnahmen waren aber nicht ganz verloren. Mit viel Aufwand und Stück für Stück wurden sie neu abgemischt. Bei «Swissmade» wird sich die Band der unangenehmen Frage stellen müssen, wie gestandenen Musikern ein solches Malheur passieren kann. Und ob der Album-Titel «Land Ho!» (Land in Sicht) einen direkten Zusammenhang mit der Beinahe-Tragödie hat.

Der zweite Teil der Sendung widmet sich der Fernseh-Sendung «100% Schweizer Musik – Peter Reber & Friends», welche am Samstag-Abend, 8. Oktober auf SRF1 ausgestrahlt wird. Anna Rossinelli, Trauffer, Ritschi und Baschi interpretieren Songs von Peter Reber, lassen längst Vergangenes Revue passieren und diskutieren zusammen vor laufender Kamera. Natürlich singt Peter Reber in der Sendung auch eines seiner Lieder – und alle Songs sind bereits exklusiv bei «Swissmade» zu hören.

Video ««100% Schweizer Musik – Polo Hofer & Friends»» abspielen

«100% Schweizer Musik – Polo Hofer & Friends»

91 min, aus Unterhaltung vom 24.10.2015

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Dano Tamásy